Geschichte

Changi Museum

1000 Upper Changi Road North
Singapur 507707

Im Changi Museum werden Malereien, persönliche Wertsachen, Fotografien und Briefe verwahrt, die aus der japanischen Besatzungszeit in Singapur stammen, sowie die berühmten Changi Wandmalereien des britischen Kriegsgefangenen Stanley Warren.

Laut eigener Beschreibung «inspiriert das Museum die zukünftigen Generationen, ihr Wissen über die heldenhaften und inspirierenden Geschichten zu erweitern, die sich im [Zweiten Welt-]Krieg in Changi ereigneten.»

 Neben einem Zentrum für Bildung und Ressourcen dient das Museum als Mahnmal für die japanische Besatzungszeit.

Hier erfahren die Besucher mehr über die – teilweise erschütternde – Geschichte der hier gefangen gehaltenen Soldaten und Zivilisten sowie Geschichten über Heldentum, Überlebenswillen und Mut.

Es wird ebenfalls eine 45-minütige Führung angeboten. Das Museum versteht sich als Ort, an dem Kriegsgefangene und ihre Familien mit dem Erlebten abschliessen können. Des Weiteren werden hier über 5000 Aufnahmen registrierter ziviler Gefangener verwahrt, die während der japanischen Besatzungszeit in Singapur interniert waren.

Wer sich für den Zweiten Weltkrieg interessiert, sollte dem Changi Museum bei seinem Aufenthalt in Singapur unbedingt einen Besuch abstatten.

Artikel von Historvius.com

Tel

+65 (0) 6214 2451

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag : 09.30 – 17.00 Uhr

Neues entdecken

Zu meiner Wunschliste hinzufügen
Ihre Pinnwand-Wunschliste
Teilen
Advertisement